28. März 2015 › Konzert zu Beginn der Karwoche

LICHTPASSION – Buxtehude: Membra Jesu Nostri | Scarlatti: Stabat Mater

Passionskonzert mit Lichtinszenierung in der Hauptkirche St. Petri


Dieterich Buxtehude: Membra Jesu nostri

Domenico Scarlatti: Stabat mater (zehnstimmig)


Michael Batz – Lichtkunst


Veronika Winter – Sopran

Ina Siedlaczek – Sopran

Tim Severloh – Altus

Florian Wellner – Tenor

Yorck Felix Speer – Bass


Hamburger Bachchor St. Petri

Buxtehude Collegium Hamburg


Leitung: Thomas Dahl


Eintritt: ab 10 € (Vorverkauf und Abendkasse)

 

Am Samstag, dem 28. März 2015, findet um 19 Uhr ein Passionskonzert in der Hauptkirche St. Petri statt. Unter der Leitung von Petrikantor Thomas Dahl werden die Membra Jesu nostri von Dieterich Buxtehude und das zehnstimmige Stabat Mater von Domenico Scarlatti erklingen. Neben dem Hamburger Bachchor St. Petri, namhaften Solisten und dem Buxtehude Collegium Hamburg wird der Hamburger Lichtkünstler Michael Batz den Kirchenraum in stimmungsvolles Licht tauchen.

 

Die Lichtpassion ist eine besondere Verbindung von Worten, Klängen und Licht, die alle Sinne berührt. Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit dem Lichtkünstler, Theatermacher und Autor Michael Batz statt. Mit seinen Projekten wie „Blue Port“ oder „Blue Goals“ ist er in Hamburg den meisten noch im Gedächtnis – vor allem aber durch seine Arbeit als künstlerischer Leiter am Theater in der Speicherstadt und der HafenKulturTage. Seine Lichtkunst wird nun die Konzertklänge in der Petrikirche visuell unterstützen und für eine besondere Atmosphäre sorgen.


Membra Jesu nostri (Die Gliedmaßen unseres Herrn Jesus) ist eine Sammlung von sieben Kantaten, in denen der Leib des Gekreuzigten verehrt und meditiert wird, von den Füßen bis hin zum Gesicht. Buxtehude lässt Soli, Ensembles, Instrumentalstücke mit Chorsätzen abwechseln – eine Passionsmusik von großer Zartheit und Eindringlichkeit. Ihr wird das Stabat Mater von Scarlatti vorangestellt, in seiner zehnstimmigen, virtuosen Anlage gleichfalls ein Ausnahmestück der barocken Chormusik. Die Lichtinszenierung von Michael Batz folgt dieser meditativen Musik und verstärkt somit die Wirkung der Worte und barocken Klänge für den Zuhörer auf besondere Weise.

Die Solopartien werden von Veronika Winter, Ina Siedlaczek, Tim Severloh, Florian Wellner und Yorck Felix Speer übernommen. Die Chorsätze bestreitet der Hamburger Bachchor St. Petri, der seinen Ursprung im Jahr 1597 hat und zu den renommiertesten Chören Hamburgs gehört.


Das Konzert eröffnet die Karwoche, die in St. Petri an fast jedem Tag eine musikalische Veranstaltung bietet.

 

Karten sind erhältlich im Kirchenbüro (Tel. 32 57 40-0), E-Mail: info@sankt-petri.de, bei der Konzertkasse Gerdes (Tel. 44 02 98) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse ist ab 18.15 Uhr geöffnet.

Datum: 28.März 2015

Uhrzeit: 19 Uhr

Ort: Hauptkirche St. Petri


Kommentar schreiben

Kommentare: 0