Singen trotz Pandemie – mit Einschränkungen möglich

Das Singen in kleinen Ensembles im Rahmen von Gottesdiensten sowie Proben, die der unmittelbaren Vorbereitung darauf dienen, sind weiterhin erlaubt.

 

Wann immer es möglich ist, nutzen wir diesen Freiraum, um am Sonntagmorgen in wechselnden Zehnerbesetzungen aufzutreten. So bekommen unsere Mitglieder immer wieder auch eine fundierte Stimmbildung und bleiben in Form.

 

Da Proben wochentags durch die Ausgangssperre nicht stattfinden können, treffen wir uns regelmäßig im Rahmen einer Zoom-Konferenz. Dabei gibt es Angebote zum Mitsingen, es gibt die neuesten Informationen über die Rahmenbedingungen unserer Arbeit und unserer Planung, und es gibt Informationsimpulse zu unserer Chorarbeit, für die in normalen Proben oft die Zeit fehlt. Diese Zoom-Konferenzen dienen besonders dazu, den Kontakt zu Sängern zu halten, die an Präsenzproben und –Auftritten zurzeit nicht teilnehmen können.

 

Wenn du Lust hast, nach dem Neustart des Bachchores dabei zu sein, um an einigen Proben oder auch einem ganzen Projekt unverbindlich teilzunehmen, kannst Du schon jetzt Kontakt mit unserem Chorleiter aufnehmen (dahl.thomas@gmx.de, Telefon 040 273110). Wir halten Dich dann auf dem Laufenden, wann und in welcher Form es wieder losgeht.

 

Dein Hamburger Bachchor